MP3-Player: dem iPod auf den Fersen

MP3-Player: dem iPod auf den Fersen

Der iPod galt lange Zeit als Nonplusultra und der Name wurde gleichsam stellvertretend für alle MP3-Player dieser Welt verwendet. Doch die Zeiten ändern sich und mittlerweile wird digitale Musik von diversen unterschiedlichen Geräten abgespielt, die sich zum größten Teil mit dem stylischen Apple-Gerät messen können.

Das berichtet zumindest die "Süddeutsche" in ihrer Onlineausgabe, wo auf die aktuelle Ausgabe der "Stiftung Warentest" Bezug genommen wird. Und dort geriet der iPod erheblich in die Kritik.

Beispiel Eins ist die Lautstärke: 107 dB erreicht der iPod Touch, 100 dB sind erlaubt d.h. wer das Gerät voll aufdreht, kann leicht einen Hörschaden erleiden. Dasselbe Problem findet sich aber auch bei Cowon iAudio 9, Creative Zen X-Fi 2, Intenso Music Twister, Samsung YP-M1 und SanDisk Sansa Clip+.

Den besten Klang hatte der Sony NWZ-A845, Gesamtsieger war der Philips GoGear Muse und der iPod kam lediglich auf ein "Ausreichend".

Das größte Manko des iPods heißt jedoch iTunes. Alle anderen Player lassen sich bequem von jedem PC laden. Nur Apple benötigt stets die eigenen Software was in diesem Bereich schlichtweg "mangelhaft" ist.

Bedenkt man zudem, dass Apple das mit Abstand teuerste Gerät im Markt anbietet, so kann man vom Kauf eigentlich nur abraten.

Foto Quelle strollers

Hinterlasse eine Antwort


Impressum