Google für das Wohnzimmer

Google für das Wohnzimmer

Was aus einer Suchmaschine so alles werden kann: Google arbeitet wohl an einem eigenen Streaming-Musikservice. Das neue Service soll Teil eines kompletten Home Entertainment Systems sein, das man in Kürze auf den Markt bringen will.

Das erinnert ein wenig an Google TV. Die Pläne hierzu sind schon einige Jahre alt. Gemeinsam mit Partnern wie Sony und Logitech wollte man das Fernsehen der Zukunft kreieren. Das gelang bislang nicht wirklich. Nun will man also in Eigenregie und ohne externe Partner den Musikdienst der Zukunft schaffen. Und gleichzeitig natürlich auch dafür sorgen, dass man damit auf webbasierte Inhalte und vermutlich auch Apps zugreifen kann. Denn damit verdient man das Geld.

Bei Google plant man ein Gerät, mit dem man Videos und Audio-Inhalte aus dem und deren Weiterverteilung auf Mobilfunkgeräte via Bluetooth ermöglichen. Man darf gespannt sein, wie sich das entwickeln wird.

Noch kämpfen Unternehmen wie Google und Apple um das Wohnzimmer der Kunden. Die Schnittstelle TV und Internet ist technisch zwar geschlossen, aber der Weg zu den Usern ist noch weit. Der Markt gilt als lukrativ, wenn es eines Tages gelingen wird, die Massenmedien TV und Internet miteinander zu verbinden. Google arbeitet daran nun in einem ersten Schritt über das Audio-Streaming. Hier dürfte die Einstiegshürde gering sein.

Weitere Infos zu diesem Thema findet man zum Beispiel auf den Seiten von ComputerBase, MacWelt oder aber auf www.it-times.de

Foto Quelle dannysullivan


Hinterlasse eine Antwort


Impressum